Save the Date – Techniker Workshop

Die Absolventen der Fachschule für Technik am Hönne-Berufskolleg in Menden bleiben der Schule auch über den Zeitpunkt des Abschlusses hinaus verbunden. Das bewies einmal mehr Sascha Wendland, Absolvent des Jahres 2003, und mittlerweile in führender Position bei der Firma Fogtec in Köln tätig.

Während eines Workshops am Samstag, den 9. April, informierte er die derzeit Studierenden zum Thema „Funktionale Sicherheit von Geräten und Anlagen“. Darunter ist zu verstehen, dass in einer zunehmend technisierten Welt Geräte und Anlagen immer komplexer werden und damit die Möglichkeiten steigen, dass von ihnen Gefahren für Menschen und Vermögenswerte ausgehen. Dem kann nur mit ausgeklügelten Strategien und Verfahren begegnet werden. Die Studierenden für dieses Thema zu sensibilisieren war das Anliegen von Sascha Wendland und es ist ihm auch gelungen.


Techniker Bild 02Techniker Bild 01Die Absolventen der Fachschule, Staatlich geprüfte Technikerinnen und Techniker, arbeiten an der Schnittstelle zwischen den  Hochschulabsolventen einerseits und den Facharbeitern andererseits. Seit mehreren Jahrzehnten ist die Weiterbildung dazu am Hönne-Berufskolleg Menden in der Fachrichtung Elektrotechnik möglich. Die Fachschule erfüllt damit für den gesamten heimischen Raum eine wichtige Funktion für die Weiterbildung der Fachkräfte. Die gebührenfreie Weiterbildung in der Fachrichtung Elektrotechnik wird in der 4jährigen Teilzeitform angeboten. Der Unterricht erfolgt am Dienstag- und Donnerstagabend und am Samstagvormittag. Der Erwerb der Fachhochschulreife ist mit einer zusätzlichen Prüfung möglich.
 

Der Unterricht erfolgt in Lernfeldern, die den Tätigkeitsfeldern im beruflichen Alltag entsprechen. Im fachrichtungsübergreifenden Lernbereich erfolgt die Ausbildung in den Bereichen
 - Kommunikation (Erlernen von Arbeitstechniken, Rede- und Diskussionstechnik etc.)
 - Englisch (hier insbesondere technisches Englisch)
 - Politik/Gesellschaftslehre (Politische und gesellschaftliche Zusammenhänge,Rechtsfragen.)
 - Betriebs- und Personalwirtschaft (grundlegende Kenntnisse, Kalkulation etc.)

Die fachliche Qualifizierung erfolgt in den Lernfeldern
 - Analyse und Realisierung elektrischer und elektronischer Schaltungen
 - Anwendung von Qualitätsmanagementsystemen (Sicherung und Verbesserung von Produktqualität, Statistik etc.)
 - Analyse und softwaregestützte Umsetzung von Projekten (CAD-Technik, Projektmanagement)
 - Aufbau und Einsatz von IT-Systemen (Digitaltechnik, Grundlagen der Rechnertechnik)
 - Analyse und Projektierung von Steuerungen und Regelungen
 - Analyse und Anwendung von Mikrocomputersystemen
 - Integration von Steuerungs-, Regelungs- und Kommunikationssystemen
 - Analyse und Konfiguration von rechnergestützten Messsystemen
 - Einsatz von Programmiersystemen
 - Anwendung von Antriebssystemen

 

Vorbedingung für den Besuch der Fachschule ist eine abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung und Berufspraxis. Die neuen Lehrgänge am Hönne-Berufskolleg beginnen zum neuen Schuljahr im August 2016. Interessenten wenden sich direkt an das Schulbüro, Tel. 02373/906200 oder per Email an office@hoenne-berufskolleg.de . Ansprechpartner für die Elektrotechnik ist Oberstudienrat Michael Kiehn, der im persönlichen Gespräch gerne detaillierte Auskünfte erteilt.

 



« zurück