Fachschule für Sozialpädagogik besucht das Naturschutzzentrum Arche Noah

Am 27. und 28.10.2015 besuchten die Oberstufen der Fachschulklassen für Sozialpädagogik FS14 A und FS14 B das Naturschutzzentrum Arche Noah in Menden, um sich über ihren ökologischen Fußabdruck und einer ressourcenschonenden Fisch- und Nutzpflanzenproduktion in besonderen Aquakulturen, den sogenannten Aquaponic-Anlagen zu beschäftigen.

Das mit Exkrementen der Fische angereicherte Wasser aus den Fischaufzuchtbecken wird mit Hilfe einer solarstrombetriebenen Pumpe über  eine Bakterienfilteranlage in die Nutzpflanzenbeete geleitet.  Dort nehmen die Pflanzen die Nährstoffe aus dem Abwasser auf und das so gereinigte Wasser gelangt zurück in die Fischaufzuchtanlage. Auf diese Weise können Speisefische und gleichzeitig Nutzpflanzen produziert werden, sodass eine effiziente Ressourcennutzung möglich wird. Eine Möglichkeit diese Idee einer nachhaltigen Nahrungsmittelproduktion auch in Kindergärten und Grundschulen zu vermitteln, wurde vom Leiter der Einrichtung, Herrn Hering, anhand von Nahrungs- bzw. Stoffkreisläufen und der Geschichte vom "Tomatenfisch" vorgestellt.

 

CIMG6406

 

 

 

 

 

 

CIMG6402

 



« zurück