Maschinenbautechnik

Maschinenbautechnik

 - Allgemeine Hochschulreife und berufliche Kenntnisse -

Wenn Sie Freude an der Planung und Umsetzung, naturwissenschaftlicher Phänomene in die Praxis haben, Verständnis

für technische Zusammenhänge entwickeln möchten, sich Ihre Zukunft als Maschinenbautechniker vorstellen können,

ein Studium an einer Hochschule oder einer Fachhochschule anstreben, ist dieser Bildungsgang für Sie geeignet.

Ihre Ausbildung dauert 3 Jahre und endet mit der Abiturprüfung.

Die Ausbildung gliedert sich in 3 verschiedene Lernbereiche:

 - berufsbezogener Lernbereich,

 - berufsübergreifender Lernbereich,

 - Differenzierungsbereich.

Im berufsbezogenen Lernbereich werden Sie unterrichtet in den Fächern des fachlichen Schwerpunktes in

 - Maschinenbautechnik (LK),

 - Mathematik (LK),

 - Physik,

 - Informatik,

 - Wirtschaftslehre,

 - Englisch und der zweiten Fremdsprache (Französisch oder Spanisch).

Im berufsübergreifenden Lernbereich erhalten Sie Unterricht in den Fächern

 - Deutsch,

 - Gesellschaftslehre mit Geschichte,

 - Religionslehre oder Rechtskunde und Sport.

Der Differenzierungsbereich umfasst die Fächer

 - Technische Kommunikation (CAD),

 - Informatik oder Volkswirtschaftslehre.

  • Ziele und Perspektiven: - Abitur und eine berufliche Qualifikation

Im „Beruflichen Gymnasium für Technik" erwerben Sie mit bestandener Abiturprüfung am Ende der

Jahrgangsstufe 13 die allgemeine Hochschulreife in Verbindung mit beruflichen Kenntnissen.

Das „Berufliche Gymnasium für Technik" bereitet  Sie vor auf:

 - eine Ausbildung in der Maschinenbautechnik, beispielsweise in den Bereichen

 - Werkzeugmechaniker/-in,

 - Industriemechaniker/-in,

 - Technischer Zeichner/-in

oder

 - ein Studium an einer Universität oder Fachhochschule.

Die allgemeine Hochschulreife ermöglicht Ihnen das Studium an allen Hoch- und Fachhochschulstandorten

Deutschlands in jeder angebotenen Fachrichtung.

  • Anmeldung:

Anmeldungen werden im Sekretariat der Schule jederzeit entgegengenommen.

  • Folgende Unterlagen werden benötigt:

Vollständiger Lebenslauf mit Angaben zu Ihrer bisherigen Schullaufbahn,

Ihr Zeugnis über den Erwerb des mittleren Schulabschlusses (Fachoberschulreife) mit der

Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.

Bitte reichen Sie Ihre Zeugnisse und Nachweise als beglaubigte Fotokopien ein. Wenn Sie Ihren Abschluss

erst im laufenden Schuljahr erwerben, so fügen Sie Ihr letztes Halbjahreszeugnis als Kopie bei. In diesem

Fall müssen Sie alle zur Aufnahme notwendigen Nachweise unverzüglich nachreichen. Ihr Antrag kann nur

bei vollständigen Unterlagen bearbeitet werden.

  • An welche Ansprechpartner kann ich mich wenden?

Als Ansprechpartner stehen Frau Daschkey und die Mitarbeiterinnen des Schulbüros zur Verfügung.



« zurück